Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Bildungsbericht

Fachtagung zum 6. Bildungsbericht

Im Rahmen einer Fachtagung hat das DIPF am 21. Juni 2016 gemeinsam mit seinen Partnern und mit Unterstützung der KMK und des BMBF der interessierten Fachöffentlichkeit die Ergebnisse des Bildungsberichts 2016 vorgestellt und zur Diskussion eingeladen.

Fachtagung zum 6. Bildungsbericht

Professor Dr. Kai Maaz

Nach 10 Jahren Bildungsberichterstattung für Deutschland eröffneten Staatssekretärin Cornelia Quennet-Thielen, Vertreterin des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), und Ministerialdirektor Herbert Püls, Vorsitzender der Steuerungsgruppe der Gemeinschaftsaufgabe „Feststellung der Leistungsfähigkeit des Bildungswesens im internationalen Vergleich“ und Vertreter der Kultusministerkonferenz (KMK), die Fachtagung mit einer bildungspolitischen Einschätzung der aktuellen Befunde sowie bilanzierenden Anmerkungen zur nationalen Bildungsberichterstattung.

Anschließend stellte der Sprecher der Autorengruppe, Professor Dr. Kai Maaz vom DIPF, die wichtigsten Ergebnisse des aktuellen Bildungsberichts vor und ging dabei auch auf Möglichkeiten und Grenzen der indikatorengestützten Analysen ein. Professor Dr. Ulrich Trautwein, Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats der Steuerungsgruppe, diskutierte die Ausführungen und mögliche Ansatzpunkte zur Weiterentwicklung der Berichterstattung. In einem zweiten Beitrag widmete sich Professorin Dr. Susan Seeber, Mitglied der Autorengruppe, den Ergebnissen des Schwerpunkthemas 2016: Bildung und Migration. Eine Einordnung der vorgelegten Bestandsaufnahme nahm als Diskutantin Professorin Dr. Petra Stanat vom IQB in Berlin vor. Professor Dr. Martin Baethge, Mitglied der Autorengruppe, präsentierte schließlich Befunde des Bildungsberichts, die quer zu allen Bildungsbereichen bestehende Ungleichheiten und Herausforderungen der Teilhabe und Integration ins Bildungswesen bilanzierten. Diskutiert wurden diese Ausführungen durch Professor Dr. Karl-Ulrich Mayer.

Abschließend diskutierten Martin Spiewak (Die Zeit), Ministerialdirektor Herbert Püls (KMK), Professor Dr. Hans Anand Pant (HU Berlin, Deutsche Schulakademie), Professor Dr. Petra Stanat (IQB) und Professor Dr. Kai Maaz (DIPF) im Rahmen einer Podiumsdiskussion die aktuellen Herausforderungen im Umgang mit einer zunehmenden Heterogenität im Bildungswesen.


Die hier vorliegende Dokumentation umfasst alle Tagungsbeiträge der Autorengruppe.

Programm der Fachtagung

Fachtagung »Bildung in Deutschland 2016« Das deutsche Bildungssystem zwischen Bildungsexpansion und -integration (pdf)

Präsentationen der Referenten

1. Aktuelle Trends im Bildungswesen – Herausforderungen und Perspektiven

Prof. Dr. Kai Maaz, Sprecher der Autorengruppe Bildungsberichterstattung (Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung) (pdf)

Diskutant: Prof. Dr. Ulrich Trautwein (Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung/Eberhard Karls Universität Tübingen)

2. Schwerpunktthema: Bildung und Migration

Prof. Dr. Susan Seeber, Mitglied der Autorengruppe Bildungsberichterstattung (Georg-August-Universität Göttingen) (pdf)

Diskutantin: Prof. Dr. Petra Stanat (Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen)

3. Ungleiche Bildungserfolge. Teilhabe und Integration als die zentrale Herausforderung des Bildungssystems

Prof. Dr. Martin Baethge, Mitglied der Autorengruppe Bildungsberichterstattung (Soziologisches Forschungsinstitut Göttingen an der Georg-August-Universität) (pdf)

Diskutant: Prof. Dr. Karl Ulrich Mayer (Direktor Emeritus Max-Planck-Institut für Bildungsforschung)

zuletzt verändert: 11.07.2016
Onlineversion Bericht 2016

Onlineversion des Bildungsberichts 2016 (PDF, 7 MB)

Liste der Errata (PDF)

Wichtige Ergebnisse im Überblick (PDF, 2 MB)