DIPF-Logo

bildungsbericht.de



Hier beginnt der Inhalt:

Expertenworkshop “Menschen mit Behinderungen“ (November 2012)

In Vorbereitung des 5. nationalen Bildungsberichts „Bildung in Deutschland 2014“ führte die Autorengruppe Bildungsberichterstattung am 27. November 2012 in Berlin einen Expertenworkshop über die Konzeptionierung des Schwerpunktthemas zu „Menschen mit Behinderungen“ durch.
Ausgehend von dem Grundprinzip der Bildungsberichte, der Darstellung von Bildungsbiografien in einer Lebenslaufperspektive, fokussierten die Beiträge neben übergeordneten Fragen drei Bereiche: den frühkindlichen Bereich, den (allgemeinen) Schulbereich und schließlich den Bereich der Berufs(-aus-)bildung, der auch den Hochschulsektor mit einschloss. Die hier bereitgestellten Einzelbeiträge wurden von den eingeladenen Expertinnen und Experten im Vorfeld des Workshops jeweils unter folgenden Fragestellungen erarbeitet:
1. Wie ist der Begriff „Behinderung“ gegenüber anderen Formen der Beeinträchtigung definiert, wie wäre dieser Begriff operationalisierbar?
2. Welche Möglichkeiten bestehen, einen bereichsübergreifenden, an der Lebenslaufperspektive orientierten Begriff von „Behinderung“ zu formulieren? Wie sähe ein solcher Begriff aus?
3. Zwischen welchen bildungsrelevanten Formen von „Behinderung“ muss differenziert werden? Welche sind besonders relevant?
4. Wie gehen die jeweiligen Institutionen mit „Behinderung“ um, was sind gegenwärtig die zentralen Herausforderungen und welche Entwicklungen zeichnen sich ab?
5. Welche Maßnahmen sind geeignet, um den Zugang zu und die Beteiligung an Bildung zu ermöglichen bzw. zu verbessern?
6. Was können Merkmale einer erfolgreichen Inklusion sein?
7. Wie ist die deutsche Situation im internationalen Vergleich einzuschätzen?

1) Workshop-Programm [ PDF-Datei ]

2) Expertisen zu übergeordneten Fragestellungen

Prof. Dr. Rolf Werning (Leibniz Universität Hannover): Ideenskizze für das Kapitel "Menschen mit Behinderungen"
[ PDF-Datei ]

Prof. Dr. Elisabeth Wacker (Technische Universität Dortmund): Konzeptionelle Anlage und inhaltliche Schwerpunkte im Schwerpunktkapitel „Menschen mit Behinderungen“ des Bildungsberichts 2014
[ PDF-Datei ]

Prof. Dr. Ulrich Heimlich (Ludwig-Maximilians-Universität München): Inklusive Bildung für Menschen mit Behinderung – eine lebenslaufbegleitende Perspektive
[ PDF-Datei ]

Prof. Dr. Gudrun Doll-Tepper (Freie Universität Berlin): Stellungnahme zum Thema „Menschen mit Behinderungen” als Schwerpunktteil des Bildungsberichtes 2014
[ PDF-Datei ]

3) Expertisen zum (früh-)kindlichen Bereich

Prof. Dr. Sabine Lingenauber (Hochschule Fulda): Kinder mit Behinderungen in Kindertageseinrichtungen
[ PDF-Datei ]

Prof. Dr. Anne-Dore Stein (Evangelische Hochschule Darmstadt): Stellungnahme zum Schwerpunktteil `Menschen mit Behinderungen´ im Bildungsbericht 2014
[ PDF-Datei ]

4) Expertisen zum schulischem Bereich

Prof. Dr. Clemens Hillenbrand (C.v.O. Universität Oldenburg): Stellungnahme für die Autorengruppe Bildungsbericht 2014
[ PDF-Datei ]

Prof. Dr. Katja Koch (Universität Rostock): Expertise zum Schulbereich im Schwerpunktkapitel des Bildungsberichtes 2014
[ PDF-Datei ]

5) Expertisen zum Bereich Berufsausbildung, Hochule und Weiterbildung

Prof. Dr. Arnulf Bojanowski (Leibniz Universität Hannover): Expertise für den Nationalen Bildungsbericht 2014 – Berufliche Inklusion Behinderter und Benachteiligter
[ PDF-Datei ]

Kisten Vollmer (Bundesinstitut für Berufsbildung): Ausarbeitung zum Expertengespräch über die Konzeptionierung des Schwerpunktthemas „Menschen mit Behinderungen“ für den Bildungsbericht 2014
[ PDF-Datei ]

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-No Derivative Works 2.0 Germany License.

 

kuehne@dipf.de