Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Bildungsbericht

Demografie (2010)

Schwerpunktkapitel des nationalen Bildungsberichts 2010: "Zur Bedeutung des demografischen Wandels für das Bildungswesen". Die Folgen der demografischen Entwicklung für die deutsche Gesellschaft und besonders auch für das Bildungswesen werden bereits seit den 1970er Jahren mit wechselnden Schwerpunkten und unterschiedlicher Intensität diskutiert. Ausgangspunkt waren die Folgen des Geburtenrückgangs seit Mitte der 1960er Jahre. Neben Deutschland sind viele weitere Staaten in Europa ebenfalls langfristig von einem Geburten- und Bevölkerungsrückgang sowie einer gleichzeitig zunehmenden Alterung der Bevölkerung betroffen. Dadurch befinden sich Deutschland und Europa in einer von den anderen Kontinenten mit Bevölkerungswachstum abweichenden und historisch neuen demografischen Situation.

H - Perspektiven des Bildungswesens im demografischen Wandel

Kompletter Text zu Kapitel H (pdf)

Tabellen zu Kapitel H

H2 Entwicklung von Bildungsbeteiligung, Personal- und Finanzbedarf bis 2025 (xls)
H3 Projektion von Arbeitskräftebedarf und -angebot bis 2025 (xls)
H4 Vertiefende Analysen zu den einzelnen Bildungsbereichen (xls)


Methoden- und Ergebnisdokumentation der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder (pdf) (Bildungsvorausberechnung - Vorausberechnung der Bildungsteilnehmerinnen und Bildungsteilnehmer, des Personal- und Finanzbedarfs bis 2025. Methodenbeschreibung und Ergebnisse)

Expertenworkshop “Bildung und Demografie“ (Dezember 2008)

1) Diskussionspapier zum Expertenworkshop (pdf)

2) Workshop-Programm (pdf)

3) Teilnehmer des Workshops (pdf)

4) Präsentationen der Referenten 

  • Bettina Sommer: „Zur Demografischen Lage und Entwicklung von Kindern und Jungen Menschen“ (pdf)
  • Dr. Rembrandt Scholz: „Demografischer Wandel und Konsequenzen für Prognosen der Bevölkerung in Deutschland“ (pdf)
  • Prof. Dr. Hans Bertram: „Familienstruktureller Wandel und seine Auswirkungen auf die Bildungsbiografien von Kindern“ (pdf)
  • Prof. Dr. Wilfried Schubarth: „Abwanderung und Demografischer Wandel – Folgen für das Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen. Herausforderungen für Schule und Jugendhilfe in peripheren Regionen Ostdeutschlands“ (pdf)
  • Dr. Ulrich Walwei: „Entwicklung und Projektion des Erwerbspersonenpotenzials: Konsequenzen für den Arbeitsmarkt“ (pdf)
  • Prof. Dr. Thusnelda Tivig: „Fachkräftemangel im demografischen Wandel: eine EU-Perspektive“ (pdf)
  • Prof. Dr. Victor Steiner: „Konsequenzen der demographischen Entwicklung für die Bildungsfinanzierung“ (pdf)
  • Prof. Dr. Klaus Klemm: „Bildung und Demografie“ (pdf)


5) Diskussionsbeiträge/Transkription
(pdf)

zuletzt verändert: 07.06.2016